Warum eine Fotobox auf keiner Hochzeit fehlen darf

Fotobox – Der Hochzeitstrend

Es wird immer beliebter, eine Fotobox für die Hochzeit zu mieten, und damit eine originelle Aktivität bei der Feier zu haben. Ebenso wie ein professioneller Fotograf, eine Band oder ein DJ sorgen Fotoboxen bei der Hochzeit dafür, dass die Gäste unterhalten werden und die richtige Stimmung aufkommt. Als Entertainment sind sie ihr Geld auf jeden Fall wert und zudem hat man durch die Fotos auch nachhaltig etwas davon. Es gibt viele Ideen und einige Punkte, die es rund um die mietbaren Fotoautomaten zu wissen gilt.

Das können Fotoautomaten

Es gibt zwar verschiedene Versionen der Fotobox bzw. des Fotoautomaten. Einige Funktionen sollten sie als geeignete Version für die Hochzeit aber alle besitzen.

  • Sofortbilder mit Auslöser: Da es sich bei Fotoboxen um Geräte zum eigenhändigen fotografieren handelt, sollte eine Möglichkeit des Selbstauslösens vorhanden sein. Meist sind das entweder Fernbedienungen, oder ein Button auf dem Touchscreen-Bildschirm. Die Bilder können dann beurteilt werden und erst bei Wunsch ausgedruckt werden.
  • Gruppenfotos: Vor der Kamera sollten bequem mehrere Menschen Platz haben, um lustige Gruppenfotos schießen zu können. Am besten ist sie dafür leicht zu platzieren und einfach von jedem auch unerfahrenen Gast drehbar, ohne sie dafür auf- und abbauen zu müssen.
  • Fotoabfolge: Ebenfalls sollte es möglich sein, unkompliziert mehrere Fotos in kurzer Abfolge zu schießen. Entweder, um einen Bewegungsablauf festzuhalten, oder um danach das beste Foto auswählen zu können.
KRUU Fotobox
199,00
Use Coupon: Gutschein anzeigen

Was macht Fotoboxen so perfekt für Hochzeiten?

Um die Investition einer gemieteten Fotobox für die Hochzeit zu rechtfertigen, muss man sich der vielen Möglichkeiten bewusst sein. Sowohl für die Gäste als auch für das Brautpaar gibt es viele Vorteile.

  • Beschäftigung für die Gäste: Während der Feier entstehen oft Zeiträume, in denen die Gäste nicht beschäftigt sind. Vor oder nach dem Essen, während das Brautpaar Fotoshooting hat oder gegen Abend, wenn die Party noch nicht in Schwung gekommen ist und noch alle verdauen. Dann ist Unterhaltung gefragt, die zur Aktivität anregt. Mit einem Fotoautomat ist die Hochzeit auf jeden Fall ein großer Spaß für die Gäste. Sie können sich kreativ austoben und lustige Bilder in den verschiedensten Konstellationen schießen. Für sich selbst oder für das Brautpaar als Erinnerung.
  • Programmpunkt: Auch wenn sicherlich Reden und Spiele zwischendurch stattfinden, ist nicht jede Minute durch geplant. Nicht immer ist genügend Programm vorhanden, um Langeweile zu vermeiden. Die Fotobox kann als eigener Punkt das Programm perfekt ergänzen und die Gäste motivieren, selbst kreativ zu werden. Das kommt auf jeden Fall besser an, als auf dem Platz sitzend nahtlosen Reden zu lauschen.
  • Mehr Fotos als nur vom Fotografen: Der Fotograf ist zwar wichtig für professionelle Bilder, aber er ist auch nur ein einziger Mensch. Er kann nicht immer überall gleichzeitig sein und jeden lustigen Moment festhalten. Der Erfahrung nach finden jedoch die lustigsten Momente sowieso in der Fotobox statt und werden dann gleich zu richtig originellen Schnappschüssen.
  • Originellere Fotos: Durch die fröhliche Gruppenaktivität entstehen in Fotoboxen auf Hochzeiten die verrücktesten Bilder. Die Gäste feuern sich gegenseitig an, inspirieren sich und fordern sich heraus. Sie schießen zusammen Fotos, die sie sich alleine nicht getraut hätten oder die nur aus dem Moment heraus entstehen. Ganz anders eben, als vor einem Fotografen zu posieren.
  • Gastgeschenk abgedeckt: Der Fotoautomat kann auch als Ersatz oder Ergänzung zum kleinen Gastgeschenk dienen. Ein schönes Schild am Automaten weißt dann zum Beispiel darauf hin, dass die gemachten Schnappschüsse von den Gästen als Geschenk mitgenommen werden dürfen.

Die richtige Fotobox finden

Bei der Auswahl des Mietgeräte macht man sich am besten vorab einige Gedanken, was für die Feier und die eigenen Ansprüche wichtig ist. Setzt man sich einen Rahmen und weiß, welche Features man möchte und welches Budget man zur Verfügung hat, fällt die Auswahl leichter. Überlegt werden sollten dabei folgende Punkte.

  • Welche Bedürfnisse habe ich? Fragen Sie sich selbst, was das Gerät für ihre persönliche Hochzeitsfeier können sollte. Welche Bedürfnisse haben Sie und wie kann die Fotobox Ihre Hochzeit verschönern und perfektionieren? Was sollte der Fotoautomat können und welche Möglichkeiten und Ausstattung sollten idealerweise im Paket enthalten sein?
  • Wie ist mein Preisrahmen? Was darf das Mieten der Fotobox höchstens für Sie kosten? Wer stellt das Budget zur Verfügung und wer profitiert davon? Vielleicht kann die Fotobox auch als Hochzeitsgeschenk dienen. Zum Beispiel die Geschwister, die Trauzeugen oder die Freunde das Brautpaares könnten zusammen legen und das Gerät dadurch finanzieren.
  • Serviceansprüche: Damit der Ablauf des Mietens nicht ein weiterer Punkt auf der To-Do Liste ist, der viele Nerven kostet, sind Ihre Ansprüche an den Service wichtig. Möchten Sie das Gerät geliefert, aufgebaut, abgebaut und abgeholt bekommen? Können Sie einen Preis inklusive Bilderflatrate vereinbaren, um sich über Folgekosten keine Sorgen machen zu müssen? Wie sind die in Frage kommenden Fotoboxen auf der Hochzeit versichert? Und wie ist der Service, falls im entscheidenden Tag etwas nicht funktioniert?
KRUU Fotobox
199,00